Village de My

  • Village de My

'My wurde im Jahre 874 zum ertsen Mal erwähnt. My gehörte zur Abtei von Stavelot und zu Logne. Das Dorf liegt um einen alten Dorfkern verteilt und wurde überwiegend aus Kalkbruchstein gebaut. Die Pfarrkirche Maria Himmelfahrt, ein Bauernhof aus dem 17. Jahrhundert, ein charmantes, kleines Haus "Gillard", ein Bauernhof aus dem 19. Jahrhundert und das Schloß Ange Wibin-Gillard sind schon einen Ausflug nach My wert.

  • Besuchersprachen :
    • Französisch
loading
Wegbeschreibung zu :
4190
Ferrières
GPS-Koordinaten
Breitengrad : 50.4054
Längengrad : 5.57341
Name, Anschrift und Telefonnummer
4190
Ferrières
  • Gesprochene Sprachen :
    • Französisch