Sonstiges

Die Provinz Lüttich und besonders die Stadt Lüttich lohnt mit ihren zahlreichen Ereignissen eine Reise. Hier eine Übersicht der wichtigsten Ereignisse, die Sie mindestens einmal im Leben besuchen sollten!


Die Lütticher Oktoberkirmes ─ mehr als ein Kilometer Vergnügungen

Über mehr als einen Monat schwelgen alle Fans von Attraktionen, Karussells und Zuckerwatte im Jahrmarkttaumel. Während 5 Wochen belebt die Lütticher Oktoberkirmes den Boulevard d’Avroy.

Mit mehr als 180 Attraktionen von klassisch bis modern ebenso wie zahlreichen Imbissbuden mit den berühmten Lacquemants, Fettgebäck und Liebesäpfeln erfreut die Oktoberkirmes in Lüttich die ganze Familie.


Bei der Nacht der Hügel der Zitadelle erstrahlt Lüttich mit Tausenden Lichtern

Um Lüttich strahlen zu sehen, sollten Sie den ersten Samstag im Oktober nicht verpassen, die traditionelle Nacht der Hügel der Zitadelle.

Seit einigen Jahren gewinnt dieses Ereignis immer mehr an Tragweite und erregt sogar international Aufmerksamkeit. An diesem Abend macht die glühende Stadt ihrem Namen alle Ehre: im Schein Tausender Kerzen offenbart sie außergewöhnliche Facetten. Straßen, Gassen, Höfe, Terrassen und Treppen, wie die berühmte Treppe Montagne de Bueren, erstrahlen in den Abendstunden.

Spazieren Sie in dieser magischen Atmosphäre, begleitet von musikalischen Darbietungen, um Lüttich und seine Zitadelle in neuen Lichtern zu entdecken.


Die Festlichkeiten am 15. August, das lebendigste und folkloristischste Fest von Lüttich

Im Viertel Outremeuse, das für den berühmten Schriftsteller Georges Simenon bekannt ist, vereinen die Feierlichkeiten zum 15. August die Lütticher über mehrere Tage zum Feiern.

Über fast eine Woche werden ca. zehn Veranstaltungen organisiert: Konzerte, Spiele, Jahrmarkt, Trödelmarkt, vor allem Messen und folkloristische Prozessionen.

Der 15. August ist der Höhepunkt des Festes mit der Prozession der Schwarzen Jungfrau von Outremeuse, gefolgt von einer Messe und einer Predigt in wallonischer Sprache. Der große folkloristische Festumzug der Riesen von Outremeuse ist ein großer Moment an diesem für die Lütticher ganz besonderen Tag.

Zu diesem Anlass werden auch Tchantchès und Nanesse gefeiert, weitere Riesen, die zur Lütticher Folklore gehören.

Traditionell enden diese Festlichkeiten am 16. August 17 Uhr mit der Beerdigung von Matî l’Ohê.


Im September feiert die Provinz Lüttich die Wallonie

Die gesamte Provinz Lüttich feiert die Wallonie mit zahlreichen Veranstaltungen, Animationen und Konzerten.

Dabei wird die Stadt Lüttich von den meisten Animationen belebt: kostenfreie Konzerte auf den Plätzen Saint-Lambert und Saint Etienne ebenso wie ein Dorf der Bruderschaften mit etwa 20 kulinarischen Bruderschaften an drei Tagen.

Die touristischen Sehenswürdigkeiten ehren die Wallonie, vor allem das Wallonische Museum für Volkskunde mit verschiedenen Darbietungen und Vorführungen der Kunsthandwerker im Rahmen dieses festlichen Wochenendes.


Auf den Lütticher Epicuriales schlemmen die Gourmets

Seit etwa zehn Jahren sind Les Epicuriales zu einem heiß erwarteten Moment der Lütticher geworden. Alle freuen sich auf dieses Treffen im „größten Restaurant unter freiem Himmel“.

Die Idee ist einfach: Feinschmecker genießen gemeinsam eine köstliche Spezialitätenmahlzeit im exzellenten Rahmen des Parc La Boverie.

Musikalische Untermalung, Animationen, Duelle berühmter Chefköche ebenso wie Verkostungen verwöhnen den Gaumen und geben Appetit, im nächsten Jahr wiederzukommen!