Kulturerbe

Die Provinz Lüttich begeistert ihre Besucher mit ihrem reichen architektonischen Kulturerbe, ihren Schlössern, Abteien ebenso wie Blegny-Mine, einem Symbol für die Geschichte des Kohlebergbaus.


Außergewöhnliche Sehenswürdigkeiten, die die Geschichte überdauerten 

Der Palast der Fürstbischöfe von Lüttich, die Kathedrale Saint-Paul, die Kirche St-Barthélemy und ihre berühmten Taufbecken… Viele von der Geschichte geprägte Sehenswürdigkeiten können Sie bei einem Besuch in der glühenden Stadt bewundern


Die Burgen der Provinz Lüttich laden Sie ein

Wer träumte nicht davon, ein Ritter zu sein, den Weg durch ein Labyrinth zu finden oder an einem immensen Bankett in einem herrschaftlichen Saal zu schlemmen? Diese historische Atmosphäre finden Sie auf Château de Jehay, den Schlössern Modave und Harzé oder Burg Reinhardstein!


Abteien voller Charme

Als einzige mit 5 Sonnen klassifizierte Sehenswürdigkeit in der Provinz Lüttich empfängt Sie die Abtei von Stavelot in einem prächtigen Rahmen. Dieses jüngst renovierte ehemalige Kloster verfügt über nicht weniger als drei Museen mit vielgestaltigen, faszinierenden Themen (das Museum der Rennstrecke Spa-Francorchamps, das historische Museum des Fürstbistums Stavelot-Malmedy und das Museum Guillaume Apollinaire).

Wer kulinarische Genüsse den Museen vorzieht, besucht die Abtei de Val Dieu. Dieser Hafen des Friedens im Herver Land ist ein Zisterzienserkloster, dessen Brauerei zur Besichtigung offen steht. Die hier erzeugten Biere und Käse können verkostet werden.


Tauchen Sie unter die Erde in Blegny-Mine

Tauchen Sie in die Tiefe des Bergwerks auf Entdeckung der Kohlegewinnung. Die Kohlenzeche von Blegny-Mine – die zum Weltkulturerbe der Unesco gehört – ist eine der vier letzten besuchbaren Kohlereviere Europas, die besichtigt werden können, erfolgt mit dem Lift in den Schacht bis -30 und -60 m unter der Erde… Ein einzigartiges Erlebnis!


Kennen Sie die Geschichte des Festungsrings von Lüttich?

Der Ende des 19. Jh. angelegte Festungsgürtel rund um Lüttich besteht aus zwölf Forts. Bekannt für ihren heldenhaften Widerstand während der Kämpfe um Lüttich sind diese Festungen heute zum großen Teil für Besucher zugänglich.