Kirche von Clermont-sur-Berwinne

  • Nicht eingestuft
! COVID-19-Maßnahmen !
Wir empfehlen Ihnen dringend, die Website dieses Dienstleistungsanbieters zu konsultieren, um sich über die Öffnungsdaten, Modalitäten und Bedingungen für den Zugang zum touristischen Ort zu informieren.
  • Eglise de Clermont2
  • Clermont alentours
Eglise de Clermont2Clermont alentours

Im Jahr 1230 gab es bereits eine Kirche, die jedoch nur aus einem Kirchenschiff und einem Turm bestand. Das Querschiff und der Chor wurden aus Sandstein aus dem Steinbruch von Pireux erbaut. Ebenso der Rest der Kirche bis zu einer Höhe von zwei Metern, die dann mit drei Lagen Kalkstein versehen wurden, die regelmäßig an den Fensterbänken eingeschnitten wurden; der gesamte obere Teil besteht aus Backstein. Der niedrige Turm war mit einer quadratischen Haube versehen, die von einer kleinen achteckigen Spitze gekrönt wurde.

Der Bau der Kirche wurde im Jahr 1632 abgeschlossen. Die Kirche, eine Mischung aus Gotik und Renaissance, wurde dem Heiligen Jakobus dem Älteren geweiht. Der 1731 errichtete Hochaltar wurde von einem monumentalen Altarbild gekrönt, das die vor der Dreifaltigkeit versammelten Gläubigen, gemalt von DEBEN, darstellt.

Rechts vom Chor befindet sich ein schönes romanisches Taufbecken, das mit vier menschlichen Köpfen verziert ist.

Durch das Portal gelangt man in den Narthex, eine kleine Kirche, die vor den Kirchenschiffen errichtet wurde und in deren hinterem Teil sich eine Kapelle befindet, die der Muttergottes von Lourdes geweiht ist. Die Ausstattung der Kirche wurde durch einen prächtigen Kreuzweg vervollständigt, der ein Werk des italienischen Malers Antoine GARIOZZO ist.

Im Jahr 1934 wurden die Vorhalle, das Querschiff und der Chor der Kirche unter Denkmalschutz gestellt.

  • Ausstattung :
    • Parkplatz
    • Busparkplatz
Name, Anschrift und Telefonnummer
Mob. : +33 +32497616352
5 Place de la Halle
Clermont-sur-Berwinne
4890
Thimister-Clermont

Karte