Historisches Zentrum von Visé

  • Nicht eingestuft
! COVID-19-Maßnahmen !
Wir empfehlen Ihnen dringend, die Website dieses Dienstleistungsanbieters zu konsultieren, um sich über die Öffnungsdaten, Modalitäten und Bedingungen für den Zugang zum touristischen Ort zu informieren.
  • Hôtel de Ville copyr MTBM AM
  • Musée Francs Arquebusiers
  • 05MFD06254
  • Musée des AnciensArquebusiers -
  • Ile robinson - visé
Hôtel de Ville copyr MTBM AMMusée Francs Arquebusiers05MFD06254Musée des AnciensArquebusiers -Ile robinson - visé

Im historischen Zentrum von Visé gibt es mehrere bemerkenswerte Orte. Eine davon ist die Place Reine Astrid im Herzen der Stadt. Dieser Platz stammt aus der Zeit des Wiederaufbaus der Stadt nach dem Ersten Weltkrieg. Es ist der ideale Ort, um eine Mahlzeit oder ein Getränk auf der Terrasse einzunehmen.

In der Rue Dodémont zeigt das Museum der Königlichen Kompanie der Freischützen Feuerwaffen, die die Entwicklung der Waffen von der Muskete des 16. Jahrhunderts bis zum modernen Gewehr nachzeichnen.

Wir entdecken auch das Rathaus, ein Juwel der maasländischen Renaissance. Es wurde zwischen 1611 und 1613 erbaut, brannte 1914 nieder und wurde von Paul Jaspar wieder aufgebaut und seitdem zweimal restauriert. Es beherbergt ein Glockenspiel, dessen Musik jede Viertelstunde in der Ferne erklingt.

Eines der bemerkenswertesten Gebäude im historischen Zentrum ist die Stiftskirche Collégiale Saint-Martin et Saint-Hadelin, die im 8. Jahrhundert unter der Herrschaft Karls des Großen erbaut wurde. Die Mönche von Celles, die nach Visé kamen, um dort Zuflucht zu suchen, brachten ihren Schatz mit: den Reliquienschrein und die Büste des Heiligen Hadelin.

Die nahe gelegene Freitreppe symbolisiert die Autorität des Fürstbischofs und diente als Plattform für die Stadtausrufer. Sie wurde auch zu einem Symbol für die Freiheiten, die die Berufsstände und die örtliche Gemeinschaft gewonnen hatten.

In der Rue Haute befindet sich das Museum der Königlichen Kompanie der alten Armbrustschützen von Visé, in dem wertvolle Archive und authentische Schmuckstücke wie die Halskette des Schützenkönigs, die Statue ihres Schutzpatrons, des Heiligen Georg, und eine einzigartige Sammlung alter Armbrüste aufbewahrt werden.

Nur wenige Schritte entfernt beherbergt das Museum der Königlichen Kompanie der alten Büchsenschützen von Visé Schätze wie die Halskette des Schützenkaisers, die Musiksammlung, die Panoplien und ein karolingisches Schwert...

Das Kulturzentrum, das ab 1616 das Kloster der Chorfrauen vom Heiligen Grab war, beherbergt heute einen Ausstellungssaal, die touristische Antenne des Herver Landes, die Schöffenämter für Soziales, Tourismus und Kultur, die Musikakademie César Franck und das regionale Museum für Archäologie und Geschichte.

Zurück am Place Reine Astrid, können Sie auf der anderen Uferseite die Robinson-Insel Île Robinson entdecken, die um 1870 durch die Zusammenlegung von drei wilden Inseln entstanden ist. Vor ihrer Blütezeit im Jahr 1930 war sie ein Zwischenstopp für Touristenboote. Es gab Spiele, Tavernen, ein Becken, einen Tanz- und Musikpalast. Heute ist die Insel immer noch ein Ort der Entspannung und der Abfahrt von Kreuzfahrten während der Sommermonate.

Name, Anschrift und Telefonnummer
Visé
4600
Visé

Karte