Bütgenbacher See

Die Abfahrt erfolgt vom alten Bahnhof Sourbrodt aus, um über die Vennbahn zum Knotenpunkt 44 zu gelangen. Zwischen Sourbrodt und Bütgenbach bieten die kleinen, leicht ansteigenden Wege schöne Ausblicke auf das Warche-Tal. Benutzen Sie nun den RAVeL der Linie 45a in Richtung Bütgenbacher See. Dieses Wassersport- und Freizeitdorf verspricht unberührte Natur, große Wälder, ausgedehnte Grünflächen, schöne Schutzhecken und erhaltenswürdige Naturgebiete.

Sie haben zwei Möglichkeiten: entweder Sie umfahren den See, indem Sie dem Pfad entlang der Uferlinie auf ca. 10 km von Knotenpunkt 17 aus folgen, oder Sie machen einen Picknickhalt an einem der Seestrände. Diese Alternativen können auch kombiniert werden. Schließen Sie sich nach dieser verdienten Pause dem RAVeL an und machen Sie sich auf den Weg zurück zu Ihrem Ausfahrtspunkt.

Essen und Trinken: in Nidrum, Elsenborn, Bütgenbach
 
  • Die Fahrradtouren des Sommers - Bütgenbacher See
  • Die Fahrradtouren des Sommers - Bütgenbacher See
  • Die Fahrradtouren des Sommers - Bütgenbacher See
  • Die Fahrradtouren des Sommers - Bütgenbacher See
  • Schwierigkeitsgrad: Einfach
  • Höhenunterschied: 169 m
  • Distanz: 24 km (oder 34 km bei Variante)
  • Start: Alter Bahnhof Sourbrodt (Rue du Camp)
  • Verfolgte Knotenpunkte: 44-87-16-17-18-17- 16-15-14-46-45-44-43
  • Variante: Möglichkeit, eine Tour um den Bütgenbacher See zu machen, mit Startpunkt Knotenpunkt 17 (+10 km). Halten Sie sich in Richtung der Talsperre und folgen Sie dem Weg entlang der Schäfereien