Wege Zugänglich Für alle

In der Provinz Lüttich gibt es zahlreiche Strecken, die es Personen mit eingeschränkter Mobilität ermöglichen, wunderbare Spaziergänge voller schöner Entdeckungen zu machen.
 
  • RAVeL Herve-Fléron
  • RAVeL Herve-Fléron
  • RAVeL Herve-Fléron

Von Herve nach Fléron

Zwischen Herve und Fléron stellt die Linie 38 auf einer Strecke von neun Kilometern einen echten ökologischen Korridor dar. Wenn Sie diese „grüne“ Strecke (für alle Fahrräder und alle Niveaus) nehmen, treffen Sie sicher auf die täglichen Benutzer, die hier zur Arbeit oder zur Schule gehen oder auch ihre Einkäufe erledigen. Eine Besonderheit dieses Abschnittes der Linie 38 ist der Umbau mehrerer alter Bahnhöfe – Zeugen alter Eisenbahnstrukturen – die nun neue Funktionen übernehmen.
  • RAVeL Lüttich-Esneux
  • RAVeL Lüttich-Esneux

Von Lüttich nach Esneux

Am Lütticher Steg, nicht weit vom Museum La Boverie entfernt, steuern Sie auf das Ourthe-Tal zu. Atmen Sie reine Luft auf dieser idyllischen, sicheren und flachen RAVeLStrecke. Sie schmiegt sich an die Kurven des Flusses und führt Sie schnell von einer touristischen Stätte zur nächsten. Diese Strecke hat das Niveau „Orange“ und gilt daher als relativ sportlich: Es wird empfohlen, ein Elektrofahrrad zu nutzen.
  • RAVeL Rivage-Esneux
  • RAVeL Rivage-Esneux
  • RAVeL Rivage-Esneux

Von Rivage nach Esneux

Diese angenehme Strecke (ebenfalls mit dem Niveau „Orange“) mit Startpunkt am Bahnhof von Rivage führt Sie zu Zeugen menschlicher Aktivität von gestern und heute. Überreste des alten Kanals der Ourthe, Schleusen, künstlerische Veranstaltungen sowie architektonische, geologische und natürliche Sehenswürdigkeiten werden Träumer und Dichter begeistern.