Brüderschaften

Bruderschaft der Winzer des Petit Bourgogne von Sclessin

Die Bruderschaft der Winzer des Petit Bourgogne wurde 1973 gegründet, um den Anbau der Rebstöcke wieder aufzunehmen, die seit 1092 die Hänge des Maasufers begrünen. Lange Zeit ergaben die Weinberge von Sclessin einen Rotwein, der bei der französischen Armee beliebt war: „Le Petit Bourgogne“ von Sclessin. Heute genießt man in Sclessin Burgunderwein bei den Festtagen der Wallonischen Region und dem Kapitel im September.

 
Bruderschaft der Küfer von Cîteaux und Serranius

Im 12. Jh. gründeten Angehörige des Zisterzienserklosters Cîteaux in Burgund die Abtei Val Saint-Lambert in Seraing (lat. Serranius). Bis zu ihrer Vertreibung im 18. Jh. erzeugten sie Wein für die Liturgie und wahrscheinlich auch als Tafelwein. Damit möchte die Bruderschaft der Küfer von Cîteaux und Serranius wieder die „Gaumen und Herzen aller erfreuen, die das Glück haben, ihn zu genießen“, so an den Festtagen der Wallonischen Region und dem Kapitel zu Himmelfahrt.

 
Bruderschaft des Weins vom Perron

Die 1971 gegründete Bruderschaft des Weins vom Perron (Wanze) hält die Erinnerung an den Weinberg „Stattis“ und seine Winzer lebendig, pflanzt neue Reben, um das Bild des alten Perron zu erneuern, beteiligt sich an der Erhaltung der Brauchtümer und pflegt freundschaftliche Verbindungen mit verschiedenen Vereinen von Huy. Heute spricht man in Huy nicht nur von Wein, sondern trinkt ihn... „schön frisch und maßvoll“.