Bergbau in Plombières

  • Site minier

Das Bergbaugelände von Bleyberg beherbergt ein Naturschutzgebiet, das sich durch das Vorhandensein von Schwermetall- oder Galmeirasen auszeichnet. Diese beherbergen eine ganz besondere Fauna und Flora, die an das Vorkommen von Zink oder anderen Schwermetallen im Boden gebunden sind. Ihr Verbreitungsgebiet in Europa ist sehr eingeschränkt, so dass mehrere dieser Arten endemisch sind. Das Galmeiveilchen ist die charakteristischste Art.

Zwei ausgeschilderte Wege ab dem Gemeindehaus laden zur Entdeckung der Örtlichkeiten ein. Der „Parcours du Site Minier“ (Bergbauparcours) zeigt Ihnen die Geschichte des Ortes und führt durch das Naturschutzgebiet. Es werden zwei Varianten vorgeschlagen. Der „Parcours Natagora“ ist ein Parcours, der auf die Natur aufmerksam machen soll. Zwei Varianten werden auch hier angeboten.

Der „Wanderweg von Boffereth“, der ab der Kirche von Plombières beschildert ist, bietet seinerseits eine dritte Möglichkeit, Bleyberg und seine Umgebung zu erkunden.

Das Bergbaugebiet von Plombières bietet ebenfalls Zugang zu den RAVeL Linien 38 und 39 und wird von der Göhltalroute Via Gulia durchquert. Ein Halt am Haus des Bergbaugeländes wird Ihren Besuch ergänzen.

Freier Zugang das ganze Jahr über. Gruppenbesuch nur auf Anmeldung.

  • Besuchersprachen :
    • Französisch
loading
Wegbeschreibung zu :
25 Rue du Chemin de Fer
4850
Plombières
GPS-Koordinaten
Breitengrad : 50.7336
Längengrad : 5.96273
Name, Anschrift und Telefonnummer
Tel. : +33 +3287785033
25 Rue du Chemin de Fer
4850
Plombières
  • Gesprochene Sprachen :
    • Französisch